Schutz der Gesundheit von Neugeborenen

Logipren est confinancé par l’Union Européenne et la Région Réunion

Jede 6. handschriftliche Verordnung in der Neonatologie steht in Verbindung mit einem Medikationsfehler

Verringerung des Unfallrisikos

Quelle: Horri J et al. Frequency of dosage prescribing medication errors associated with manual prescriptions for very preterm infants. J Clin Pharm Ther 2014;39:637
Campino al. Medication prescription and transcription errors in a neonatal unit. An Pediatr (Barc) 2006;64:330-5

Logipren: sichere Verordnungen und Betreuung von Neugeborenen und Kindern im Krankenhaus

Medikationsfehler, die in der Neonatologie im Zuge der Verwendung von nicht zugelassenen Arzneimitteln sehr häufig vorkommen, sind regelmäßig die Ursache für schwere Komplikationen und stellen eine große Herausforderung für Gesundheitseinrichtungen (réf Nguyen, Ther Adv Drug Saf 2018, Vol. 9(2) 123–155). dar

Basierend auf einer proprietären Datenbank (Referenzthesaurus und validierte Protokolle) stellt Logipren eine Support-Software zur Verfügung, die von Neonatologen speziell für die Neonatologie und pädiatrische Intensivstationen entwickelt wurde, um die besonderen Anforderungen bei Verordnungen in diesen speziellen Patientengruppen zu erfüllen.

Logipren bietet umfassende Sicherheit für alle Prozesse rund um die Patientenversorgung: von der Verordnung bis zur Verabreichung, einschließlich der Zubereitung von Arzneimitteln, Lebensmitteln und parenteraler Ernährung. Die Volumen der Arzneimittelverabreichung werden immer minimiert, um das verbleibende Volumen für die Ernährung zu maximieren.

Logipren bietet auch Zugang zu einer wissenschaftlichen Gemeinschaft, einem offenen Raum für Gespräche, einem Ort, an dem sich Fachleute aus dem Gesundheitswesen über die medizinische Forschung austauschen können.

Logipren: eine Plattform für die medizinische Gemeinschaft

Konzipiert von Neonatologen für medizinisches Fachpersonal und getragen vom Forschungsprojekt B-PEN (Benchmarking von Verordnungen in der Neonatologie) des Universitätskrankenhauses von La Réunion (CHU) mit Unterstützung der Europäischen Union und der französischen Region La Réunion.

VERORDNEN

Eine Support-Software mit CE-Kennzeichnung, die bei der Verordnung von Arzneimitteln und parenteraler Ernährung hilft

TEILEN

Eine interinstitutionelle Gemeinschaft rund um neonatale Therapeutik

EVALUIEREN

Ergebnisse, die Betreuungspraktiken vergleichen

UNTERSUCHEN

Eine Datenbank für Arzneimittel- und Ernährungsforschungsprojekte in der Neonatologie

Ein zuverlässiges, einfaches und wirksames Rezept
Neonatale Arzneimittelreferenz, die sich an den Charakteristika des Patienten orientiert (Gestations-, postnatales und korrigiertes Alter, Gewicht, Indikationen)
Vollständige Eliminierung manueller Berechnungen (Verordnung und Zubereitungsmethoden)
Verordnung von parenteraler Ernährung in Verbindung mit der Verordnung von Arzneimitteln
Validierung durch den Apotheker
Sicherheit durch Warnhinweise

AUSGESTATTETE ABTEILUNGEN

BEHANDELTE PATIENTEN

COMMUNITY-MITGLIEDER

Unser Team

Unsere Referenzen

Aktuelles / Presse